Fu** ’n‘ Glory – Business Podcast2018-01-11T15:30:43+02:00

Fuck ’n‘ Glory – Business Podcast

Willkommen bei Fuck ’n’ Glory, dem Business Podcast, der kein Blatt vor den Mund nimmt. Martin Puscher und Stephan Heinrich sind Ihre Gastgeber, Provokateure und  – vielleicht auch ein kleines bisschen – die Helden des modernen Geschäftserfolges. Freuen Sie sich auf Ideen, Geschichten, Vorwürfe, Misserfolge und Erkenntnisse aus der Praxis.
kostenlos per E-Mail abonnieren

>> kostenlos per facebook Messenger abonnieren

Die aktuelle Folge

Mut

Mut Sei nicht feige – geh du nach vorne! Unternehmen brauchen Mut. Vor allem deshalb, weil sie Entscheidungen treffen müssen, ohne alle Informationen zu haben. Sie müssen Ihre Angst vor dem Versagen überwinden. Mutig zu sein bedeutet nicht, waghalsig zu sein. Mut ist der Antrieb der Unternehmer. iOS & Android Anhören http://traffic.libsyn.com/fuxxnglory/FUG127.mp3 Download Podcast Download Links und Empfehlung Mut, Dinge geschehen zu lassen. Mut, Entscheidungen zu treffen Entscheidungen treffen, obwohl nicht alle Informationen vorhanden sind Wann ist der richtige Zeitpunkt für eine Entscheidung BAYES Regel: https://de.wikipedia.org/wiki/Satz_von_Bayes Was kann im schlimmsten Fall passieren?

Wie kann man den Business Podcast hören?

Wer steckt dahinter?

Stephan Heinrich
Stephan Heinrich
Stephan Heinrich hat sich seit 2001 als führender Experte für den Vertrieb an Geschäftskunden profiliert und ist Autor der Bücher „Verkaufen an Top-Entscheider“, „Gute Geschäfte“ und „Content Marketing“. Mit seinem Podcast „Verkaufen an Geschäftskunden“ erreicht er wöchentlich mehr als 30.000 professionelle Verkäufer. Seine XING-Gruppe Vertrieb & Verkauf gehört heute mit über 115.000 Mitgliedern zu den größten und aktivsten Online-Foren für Verkäufer. Mit seiner Content Marketing Star GmbH setzt er clevere Marketingkonzepte für Mittelständler in die Tat um.
Martin Puscher
Martin Puscher
Martin Puscher ist gelernter Journalist und studierter Diplom-Kaufmann. In der ITK-Branche machte er als Top-Manager Karriere und ist gewähltes Mitglied im Hauptvorstand der bitkom, dem führenden Berufsverband der ITK Industrie. Er ist Unternehmer mit Leidenschaft und Business Moderator von über 400 Live-Webtalks zu Technologie- und Servicethemen. Als Geschäftsführer der PFG GmbH in Hamburg realisiert er für führende Technologiekonzerne hochwirksame Bewegtbild-Kampagnen von der Konzeption, Promotion, Produktion bis zur Distribution.

Worum geht es in diesem Business Podcast?

Wie wäre es, wenn Sie einmal pro Woche einen Impuls zu geschäftlichen Entwicklungen bekämen? Genau das war unser Ziel, als wir die Idee zu diesem Business Podcast hatten. Wir nehmen uns einmal pro Woche ein Thema vor, diskutieren darüber, machen unserem Ärger Luft oder sprechen unsere Bewunderung aus. Zwei ähnliche Formate haben uns hierbei inspiriert:

  • Vielleicht kennen Sie die Muppets Show bei der die beiden Figuren Waldorf und Statler vom Balkon des Theaters wortreiche Entzückung oder giftigste Kritik herunterriefen. Martin Puscher und ich sind ein bisschen wie diese beiden – Sie entscheiden, wer wen verkörpert.
  • Der erfolgreiche US-Amerikanische Podcast „This old Marketing“ von Joe Pulizzi und Robert Rose beschäftigt sich wöchentlich mit einem Aspekt der Werbe- und Medienwirtschaft. Auch wenn wir unser Thema weiter gefasst haben, gefiel uns der deutliche Ton in diesem Podcast, der alles andere als moderat ist.

Ein Business Podcast ist eine Art digitale Radio-Sendung, die regelmäßig erscheint. „Fu**’n’Glory“ erscheint immer am Freitag um 7 Uhr Deutscher Zeit. Wenn Sie ein iPhone nutzen, können Sie den Podcast bei ganz einfach bei iTunes hören. Am besten, Sie klicken nachdem Sie den Link angeklickt haben gleich auf abonnieren, dann kommt der Podcast kostenlos und automatisch auf ihr iPhone. Sie können dann die Sendung hören, wann immer es für Sie in den Zeitplan passt.

Als Nutzer von Android können Sie sich mit der App „Stitcher„, den Business Podcast finden und abonnieren. Dann haben Sie mit Ihrem Samsung oder sonstigen Android-Smartphone ebenfalls die Gelegenheit, den Podcast immer dann zu hören, wenn Sie wollen.

Selbstverständlich finden Sie uns auch auch auf Podcast.de, der deutschen Podcast-Seite. Und die Übersicht aller Beiträge finden Sie im Blog. Dort haben wir zu jedem einzelnen Beitrag auch weitere Informationen und Links hinzugefügt. Bitte hinterlassen Sie uns einen Kommentar, wenn Sie etwas vermissen. Wir werden dann unser Bestes tun, um die Information noch anzufügen.

Wenn Sie ein Thema vermissen, oder der Meinung sind, dass wir uns mit einem bestimmten Aspekt aktueller Entwicklungen im Business beschäftigen sollten, können Sie uns jederzeit ein Thema vorschlagen. Wir kümmern uns dann in einer der kommenden Folgen darum.

Und hier ist der aktuelle Beitrag unseres Busienss Podcast „Fu**’n’Glory“ zu finden:

Die neuesten Ausgabe des Busienss Podcast „Fu**’n’Glory“

13.September 2019

Mut

Mut

Sei nicht feige – geh du nach vorne!

Unternehmen brauchen Mut. Vor allem deshalb, weil sie Entscheidungen treffen müssen, ohne alle Informationen zu haben. Sie müssen Ihre Angst vor dem Versagen überwinden. Mutig zu sein bedeutet nicht, waghalsig zu sein. Mut ist der Antrieb der Unternehmer.

iOS & Android

Subscribe on Android

Links und Empfehlung

Mut, Dinge geschehen zu lassen.
Mut, Entscheidungen zu treffen
Entscheidungen treffen, obwohl nicht alle Informationen vorhanden sind
Wann ist der richtige Zeitpunkt für eine Entscheidung
Was kann im schlimmsten Fall passieren?
6.September 2019

Schwindeln erlaubt

Schwindeln erlaubt

Die kleine Lüge macht das Leben leichter

Kleine Lügen tuen nicht weh. Kleine Lügen sind wie Honig im Tee. Kleine Lügen sind fast wahr. Wenn sie gut sind, sind sie unbezahlbar. So hat es Max Raabe in seinem Lied „Kleine Lügen“ vom Album „Für Frauen ist das kein Problem“ besungen. Macht die kleine Lüge den Alltag leichter oder müssen wir doch genauer hinschauen, wer uns die kleinen Lügen erzählt?

iOS & Android

Subscribe on Android

Links und Empfehlung

Kleine Lügen machen das Leben leichter
Männer lügen öfter als Frauen
Der Hauptgrund für eine Lüge aber ist die Angst. Wir lügen, wenn wir uns nicht sicher fühlen oder uns selbst beruhigen müssen. Dabei schwindeln wir nicht nur andere Menschen an, sondern auch uns selbst.

Am Abend wird bevorzugt geschwindelt

 im Januar 2019 veröffentlichte Studie. Wissenschaftler des Berliner Max-Planck-Instituts (MPI) für Bildungsforschung und des Technion-Israel Institute of Technology fanden heraus, dass bei Experimenten 42 Prozent aller teilnehmenden Männer logen, aber nur 38 Prozent der beteiligten Frauen. Auch konnten die Forscher feststellen, dass Jüngere eher lügen als Ältere. So liegt laut der Studie die Wahrscheinlichkeit, dass ein 20-Jähriger lügt bei etwa 47 Prozent, bei einem 60-Jährigen hingegen nur noch bei 36 Prozent.

Lügen will gelernt sein

Aber auch Kinder können wahre Meister des Lügens sein: Schon mit drei bis vier Jahren beginnen sie, bewusst zu schwindeln. Wissenschaftler sind sich sicher: „Lügen lernen“ ist Teil unserer geistigen Entwicklung.
„Lügen zu verstehen ist sehr wichtig: Wenn in unserer Gesellschaft jemand lügen kann, hat er einen sehr großen Vorteil. Deshalb müssen alle anderen auch verstehen lernen, was da geschieht, wenn man lügt, um dem entgegenhalten zu können. Das ist auch einer der Hauptansätze, wie die Evolutionstheorie erklärt, warum wir ein Verständnis des menschlichen Geistes entwickelt haben: Um eben lügen zu können und
Lügen entgehen zu können.“
Insgesamt schätzten Wissenschaftler, dass Menschen bis zu 200 mal am Tag lügen: aus den unterschiedlichsten Gründen. Oft aus Höflichkeit und aus Diplomatie, aber auch weil sie sich Vorteile verschaffen wollen.

Doch welche Menschen neigen am ehesten zum Lügen?

Lügen Nonnen häufiger als Gefängnisinsassen? Lügt man eher online oder am Telefon? Lügt man eher, wenn man mehr Geld erwartet? Weltweit gibt es hunderte von Studien zu Lügen. Doch da deren Ergebnisse oft nicht aussagekräftig und teilweise sogar widersprüchlich sind, haben Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung in Berlinund des «Technion – Israel Institute of Technology» nun alle verfügbaren Studien zum Lügen zusammengefasst: das waren immerhin 565 Studien mit mehr als 44.000 Probanden. Diese übergreifende Metastudie wurde in der Fachzeitschrift Psychological Bulletin veröffentlicht.
30.August 2019

Events

Events

Ich will dir in die Augen sehen!

Online? Ja klar! Telefonisch? Geht auch. Chatten und Texten? Jederzeit! Aber wenigsten einmal will ich auch persönlichen Kontakt haben. Ich will meine Geschäftspartner auch persönlich treffen und real existierende Menschen persönlich sprechen. Events, Tagungen, Kongresse, Bildungsreisen und Seminare sind die moderne Entsprechung von Zusammenkünften an Lagerfeuern, an denen die Urmenschen die Erlebnisse des Tages verarbeiteten. Das brauchen Menschen immer noch. Also geben wir es Ihnen!

iOS & Android

Subscribe on Android
23.August 2019

Ausreden

Ausreden

Menschen erfinden Realitäten

Das sind doch nur Ausreden, die Du von Dir gibst. Mir ist da was dazwischen gekommen. Die Bahn ist nicht gefahren und deshalb bin ich zu spät. Ausreden begegnen uns überall. Sie sollen kleine und große menschliche Schwächen überdecken und die eigene Fehlbarkeit nicht offenbar werden lassen. Sind Ausreden die kleine Flucht vor der Wirklichkeit? Oder sind Ausreden sogar nützlich, wenn die Wahrheit zu hart ist?

iOS & Android

Subscribe on Android

Links und Empfehlung

Menschen erfinden Realitäten
Gründe, warum es nicht geht
Lizenz zum Handeln
Vorwürfe Ausreden Anschuldigungen
Beitrag zur geistigen Mülltrennung
16.August 2019

Pricing

Pricing

Was bist du wirklich wert?

Bist du käuflich? Diese Frage ist eine Provokation, denn wer will schon käuflich sein? Aber alles hat seinen Preis. Welcher Preis ist der richtige? Was mache ich, wenn Menschen den Preis verhandeln wollen? Ist mein Produkt oder meine Dienstleistung wirklich den Preis wert? Das alles besprechen wir gleich.

iOS & Android

Subscribe on Android

Links und Empfehlung

Welchen Preis finde ich für mein Produkt
Was mache ich, wenn andere preiswerter sind.
Volumen (low price) oder ich bestimme einen hohen Preis, wenn ich bereit bin auf 80 Prozent der Geschäfte in dem Preisniveau zu verzichten.
Den Preis im Kopf für sich verbuchen
The rate is in your head
Ressourcenbasiertes Pricing funktioniert nicht
Nutzenbasiertes Pricing funktioniert.
Wenn ich gar keine Ablehnung habe, dann bin ich zu billig
10 % der Angebote (oder 50 %) müssen abgelehnt. werden.
Preis festlegen, Ablehnungsquote festlegen.
9.August 2019

Beruflich oder Privat

Beruflich oder Privat

Wie private und berufliche Seiten die Eigenpositionierung beflügeln!

Den beruflich versierten Fachexperten kennen wir ja zu Genüge. Kompetent, beredt und faktenstark überzeugt uns der Business-Experte. Wie viel Persönliches gehört in den öffentlichen Auftritt von Experten? Reicht ein bisschen Hobby-Geplauder aus oder müssen tiefere, private Einsichten her, um den vollständigen Mehrwert von Persönlichkeiten zu präsentieren?

iOS & Android

Subscribe on Android

Eine Übersicht über alle erschienenen Ausgaben finden Sie auf der Übersichtsseite.