Kauf-nix-Tag

Verweigerung statt Konsum

Wem soll das nutzen wenn nichts gekauft wird? Vielleicht ist es eine gute Erfahrung im Vorfeld des Kaufrausches der Weihnachtszeit einmal einen Tag ohne Konsum zu leben. Aber wie soll das gehen? Kann man es schaffen, einen Tag lang nichts zu kaufen? Wir sprechen darüber.

iOS & Android

Subscribe on Android

Download

Podcast Download

Links und Empfehlung

Black Friday den Beginn der Weihnachtseinkaufssaison mit vielen Rabatten und Schnäppchen
Regeln des Kauf-nix-Tages: „Werde Dir bewusst, wie viel Geld Du unnötig ausgibst und versuche Dein Verhalten in Zukunft zu verändern“
„Kauf-nix-Tag“ bekannte Aktion ruft zu einem 24-stündigen freiwilligen Konsumverzicht auf.
Lustgewinn durch Verzicht
Man stolpert über Automatismen und Gewohnheiten („kein Tag ohne Butterbreze“), erkennt Nötiges und Überflüssiges, denkt vielleicht über Hunger und Durst, über Haben oder Sein nach.
Wer seinen Konsum kritisch hinterfragt und beschließt, auf (unnötigen) Kram zu verzichten, tut das meistens, nachdem er genau das für sich erkannt hat. Viel zu oft kaufen wir Sachen aus den falschen Gründen: Wir gönnen uns neue Schuhe, weil wir uns belohnen (oder trösten) wollen, nicht, weil wir sie brauchen. Wir bestellen und die neueste Trend-Hose, weil wir dazugehören wollen und nicht, weil wir keine intakte Hose mehr haben. Oder wir kaufen uns eine Kleid, um unsere Freundinnen zu beeindrucken und nicht, weil ein anderes Kleid kaputtgegangen ist.